Christliche Schatzkammer

Richte nicht

Richte nicht mit harter Strenge,
Wenn du andre fehlen siehst,
Da du selbst der Schwächen Menge,
Die dich drücken, nicht entfliehst.
Schonung ist des Christen Pflicht,
Richte deinen Nächsten nicht.

Siehst du immer auch die Gründe,
Von des Nächsten Handlung ein?
Ist das, was du tadelst, Sünde,
Oder trüget dich der Schein?
Urteilst du gewissenhaft,
Oder reizt dich Leidenschaft?

Auch bei wirklichen Versehen,
Meide mit Besonnenheit,
Um nicht selbst dich zu vergehen,
Schmähung, Hohn und Bitterkeit.
Menschenfreundlich decke zu,
Deines Nächsten Fehler zu.

Reich’ aus christlichem Gemüte,
Ihm die Hand zu seinem Glück.
Führe, wenn du kannst, voll Güte,
Von dem Irrweg ihn zurück.
Sieh dich vor, wenn du noch stehst,
Dass du selbst dem Fall entgehst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.