Christliche Schatzkammer

Herr, die Erde ist gesegnet

Herr, die Erde ist gesegnet
Von dem Wohltun Deiner Hand;
Güt‘ und Milde hat geregnet,
Dein Geschenk bedeckt das Land.
Auf den Hügeln in den Gründen
Ist dein Segen ausgestreut;
unser Warten ist gekrönet,
unsre Herzen sind erfreut.

Gnädig hast Du ausgegossen
Deines Überflusses Horn,
ließest Gras und Kräuter sprossen,
ließest wachsen Frucht und Korn.
Mächtig hast Du abgewehret
Schaden, Unfall und Gefahr,
und das Gut steht unversehret,
und gesegnet ist das Jahr.

Hilf, dass wir dies Gut der Erden
treu verwalten immerfort;
alles soll geheiligt werden
durch Gebet und Gottes Wort.
Was wir wirken und vollenden,
sei gesät in Deinen Schoß,
dann wirst Du die Ernte senden
unaussprechlich reich und groß.

         Heinrich Puchta 1843

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.