Christliche Schatzkammer

Diene!

Diene!

Diene einfach, treu und recht,
Er, der Herr, und Du, der Knecht.
Frag nicht viel „warum?“ und „wie?“,
still auf Deinen Jesus sieh.

Dienen ist ein sel’ger Stand,
schon dem himmlischen verwandt;
helfen, trösten, lindern zart,
Liebe, die sich offenbart.

Herz, das zu dem Herzen spricht,
in die Dornen Rosen flicht,
warten kann geduldig, still,
ob die Frucht wohl reifen will.

Gib Dich selbst zum Opfer dar,
sei ein Vorbild echt und klar.
Geh in Frieden Deinen Gang,
werde Gott ein Lobgesang.

Geh so Deinen Weg einher
dienen wolle, sonst nichts mehr.
Alles andere Gott dann macht,
segnet mehr, als Du gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.