Christliche Schatzkammer

Ich singe Dir

Ich singe Dir

Ich singe Dir mit Herz und Mund,
Herr, meines Herzens Lust;
ich sing‘ und mach‘ auf Erden kund,
was mir von Dir bewusst.

Ich weiß, dass Du der Brunn der Gnad‘
und ew’ge Quelle bist,
daraus uns allen früh und spät
viel Heil und Gutes fließt.

Was sind wir doch? Was haben wir
auf dieser ganzen Erd‘,
das uns, O Vater, nicht von Dir
allein gegeben werd‘?

Du füllst des Lebens Mangel aus
mit dem, was ewig steht,
und führst uns in des Himmels Haus,
wenn uns die Erd‘ entgeht.

Wohlauf, mein Herze, sing und spring
und habe guten Mut!
Dein Gott, der Ursprung aller Ding‘,
ist selbst und bleibt dein Gut.

Er hat noch niemals was versehn
in Seinem Regiment;
nein, was Er tut und lässt geschehn,
das nimmt ein gutes End‘.

Ei nun, so lass Ihn ferner tun
und red Ihm nicht darein;
so wirst du hier im Frieden ruhn
und ewig fröhlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.