Christliche Schatzkammer

Heimfahrt

Heimfahrt

Der Wimpel weht vom Maste,
die Heimat ist nicht fern;
mein Schifflein, nimmer raste,
sieh dort den Morgenstern!

Schon will’s im Osten tagen
in Farben, licht und zart.
Voraus denn, ohne Zagen!
Bald endet ja die Fahrt.

Ging’s auch durch Sturm und Fluten,
oft knapp vorbei am Riff-
in guten Händen ruhten
das Steuer und das Schiff.

Drum auf mein Schifflein, eile!
Dein Führer nimmer weicht;
noch eine kleine Weile,
dann ist das Ziel erreicht.

Bald geht dein Anker nieder
in ew’gen Ankergrund,
dann machen frohe Lieder
das Glück der Heimat kund.

Rudolf Brockhaus (l856- 1932)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.