Christliche Schatzkammer

Treue

Die Treue ist,
ein wuderbares Mittel.
Geprüft wird sie mit langer Frist,
und ist nicht nur ein Titel.

Treue fängt an wo Selbstsucht endet.
Sie achtet nicht auf sich,
bewährt sich wenn das Blatt sich wendet.
Die Treue eifert nicht.

Die Treue ist das bindend Band,
wenn Lebensstürme toben.
Treue, heißt zu halten Gottes Hand,
ihm zu trauen in den Lebenswogen.

Liebe lässt Treue wohl gedeihen.
Treue wird bald das Herz erfreun.
Wer wird der Treue treuster Hüter sein?
Es ist Gott, der Herr allein.

In Treue und Geduld,
täglich vergibt er unsere Schuld.
Ich klage meine Sünden stets aufs neue,
dann zeigt Gott in Jesus seine Treue.

Drum will ich treu sein,
dir Heiland ganz allein,
denn treu gedenkst du mein,
trifft mich auch Kummer, Leid und Pein.

Treu führst du mich,
drum will ich folgen.
Treu sorgst du für mich,
drum fühle ich mich geborgen.

Amen
D.S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.